Rufen Sie kostenfrei und unverbindlich an!

✆ 0800 - 11 007 00

Wirtschaftsdetektei Schiesser

Computerkriminalität

In Zeiten der zunehmenden Technisierung werden immer mehr Unternehmer mit der Computerkriminalität konfrontiert. Bei der Computerkriminalität handelt es sich um Delikte, bei denen die Täter Computer einsetzen, um an die gewünschten Informationen zu gelangen oder eine andere Tat zu begehen.

Detektei Schiesser ermittelt bundesweit bei Verdacht auf Computerkriminalität. Mittels Computer-Forensik und betrieblicher Schwachstellenanalyse suchen wir Täter und Schlupflöcher in Ihrem Unternehmen. Gern informieren wir Sie bei einem kostenlosen Erstgespräch über Erfolgschancen und Kosten einer Ermittlung in Ihrem Fall. Hierfür stehen wir Ihnen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 11 007 00 jederzeit zur Verfügung.

Die Computerkriminalität umfasst eine Vielzahl möglicher Delikte. Häufig werden entweder von Mitarbeitern im Unternehmen oder fremden Personen Betriebsgeheimnisse gestohlen und ausgespäht oder unberechtigt Daten abgerufen, geändert oder gelöscht. Daher besteht häufig eine Verbindung zwischen der Computerkriminalität und der Wirtschaftsspionage. Durch die verschiedenen möglichen Delikte aus dem Bereich der Computerkriminalität wird fast immer geltendes Recht verletzt, vom Datenschutz über das Urheberrecht bis hin zu individuellen Vertragsbrüchen. Computer können verwendet werden, um Inventurdaten zu fälschen und so Diebstähle zu vertuschen. Hacker verschaffen sich von außen Zugriff auf die EDV-Systeme des Unternehmens, indem sie einfach zu erratende Passwörter nachlässiger Mitarbeiter knacken. Ebenfalls der Computerkriminalität ist es zuzurechnen, wenn beispielsweise in stationären Ladengeschäften die Kreditkartendaten von Kunden ausgelesen werden, sodass diese manipuliert und missbraucht werden können.

Computerkriminalität

Schwachstellen aufspüren - Computerkriminalität bekämpfen

Die Computerkriminalität ist ein sehr weites Feld. Daher ist es für Unternehmer auch so gut wie unmöglich, sich vollumfänglich dagegen zu schützen. Natürlich können Sicherheits- und Gegenmaßnahmen ergriffen werden, aber es gibt so gut wie immer ein Schlupfloch, das die Computerkriminalität ermöglicht. Angriffe von außen, beispielsweise durch Hacker oder durch das Einschleusen von Trojanern, lassen sich zumindest weitgehend durch den Einsatz moderner Software vermeiden. Spätestens jedoch, wenn ein Mitarbeiter aus Ihren eigenen Reihen gegen das Unternehmen arbeitet, haben Sie fast schon verloren. Die Computerkriminalität wird natürlich einfach, wenn man die Passwörter und Sicherheitsmaßnahmen kennt und weiß, wie man sie umgehen kann.

Unsere Wirtschaftsdetektei ist Ihr Ansprechpartner, wenn Sie in Ihrem Unternehmen Computerkriminalität befürchten. Wir spüren den Mitarbeiter auf, der Daten entwendet oder per E-Mail an Dritte verschickt – denn jeder hinterlässt elektronische Spuren und Fußabdrücke, die wir verfolgen können!

Verwandte Themen:   Computer-Forensik        Lauschabwehr            Werks- und Betriebsspionage