Rufen Sie kostenfrei und unverbindlich an!

✆ 0800 - 11 007 00

Wirtschaftsdetektei Schiesser

Forensische Schriftuntersuchung

Wann immer jemand etwas unterschreibt und aus der Hand gibt, besteht die theoretische Möglichkeit, dass irgendjemand diese Unterschrift missbraucht. Viele Dokumente wie Testamente, Verträge und Schecks können zum Schaden anderer gefälscht werden. Die forensische Schriftuntersuchung gehört zweifellos zu den anspruchsvollen Aufgaben unserer Detektei. Eine forensische Schriftuntersuchung umfasst zum Beispiel die Feststellung der Echtheit von Handschriftaufzeichnungen, Urkunden und anderen Dokumenten. Diese Handschriftanalysen dienen einerseits der Feststellung der Echtheit handgeschriebener Texte wie Briefe, Unterschriften und Notizen. Andererseits ist es das erklärte Ziel der forensischen Schriftuntersuchung, anhand von Schriftproben das Alter des Autors festzustellen. Im Zuge forensischer Schriftuntersuchung werden Schriftstücke auch zur Feststellung möglicher Manipulationen systematisch-grafologisch untersucht. Hierbei werden unter anderem Schriftcharakteristika einer gezielten Würdigung unterzogen.

Forensische-Schriftuntersuchung

Schriftuntersuchung und Schriftgutachten

Durch die forensische Schriftuntersuchung können zum Beispiel Unterschrifts- oder Testamentsfälschungen nachgewiesen werden. Die forensische Schriftuntersuchung kann auch die Urheberidentifizierung von anonymen Schreiben zum Ziel haben und gehört in das Fachgebiet der Schriftvergleiche. Für eine schriftvergleichende Untersuchung ist umfangreiches Vergleichsmaterial notwendig. Kopien sind dabei wenig von Wert. Im Einzelfall kann es sinnvoll sein, zunächst einen Anwalt zurate zu ziehen, um zu erfahren, ob und inwieweit ein Schriftgutachten juristisch genutzt werden kann. Sie haben die Vermutung, dass ein Vertrag eine gefälschte Unterschrift trägt? Sie vermuten, dass ein Testament nicht vom Erblasser selbst unterschrieben wurde? Sie sind der Empfänger anonymer Schriften und möchten den Absender identifizieren? Es bestehen Zweifel an der Unterschrift von Überweisungsträgern? Bei Bedarf kann auch eine gutachterliche Stellungnahme zu bereits bestehenden Schriftgutachten abgegeben werden. Die forensische Schriftuntersuchung gibt unserer Detektei die Möglichkeit, Ihnen zu helfen.

Die forensische Schriftuntersuchung beruht auf der Annahme, dass jeder Mensch eine individuelle Handschrift schreibt, die so unverwechselbar wie seine DNS bzw. DNA ist. Diese Handschrift unterliegt zwar auch Stimmungsschwankungen des Schreibers, ist aber dennoch in hohem Maße automatisiert. Dadurch bleibt das schreibertypische charakteristische Grundgefüge in der Regel auch bei ungewöhnlichen Entstehungsbedingungen erhalten. Die forensische Schriftuntersuchung kann dadurch einen Missbrauch zutage fördern. Unsere Detektive sind hervorragend für die forensische Schriftuntersuchung geschult.

Verwandte Themen:   Computer-Forensik    Beweise für Straf- und Zivilrecht